Neueste Artikel

  • Gabal Shayeb Al Banat - Red Sea Mountain

    Gabal Shayeb Al Banat - Red Sea Mountain

    Gabal Shayeb Al Banat, also known as Mount Shayeb Al Banat, is a stunning mountain located in the Eastern Desert of Egypt. The mountain holds cultural significance and attracts visitors seeking natural beauty and captivating folklore.

  • Mummification Museum

    Mummification Museum

    The Mummification Museum is a unique and captivating destination that offers visitors an extraordinary glimpse into the ancient Egyptian art of mummification. It houses a vast collection of well-preserved mummies, artifacts, and interactive exhibits.

  • Sphinx in der Weißen Wüste - Weiße Kreidefelsen

    Sphinx in der Weißen Wüste - Weiße Kreidefelsen

    Die Sphinx in der Weißen Wüste ist eine atemberaubende natürliche Felsformation in der Weißen Wüste von Ägypten. Dieses faszinierende Bauwerk, das an das Fabelwesen aus den altägyptischen Überlieferungen erinnert, erhebt sich inmitten einer surrealen Landschaft.

  • Das Englische Haus in Ägypten - eine Oase als Relikt von Krieg und Revolution

    Das Englische Haus in Ägypten - eine Oase als Relikt von Krieg und Revolution

    Das Englische Haus in Ägypten ist ein historisches Wahrzeichen, das als fesselndes Relikt der stürmischen Vergangenheit der Region die Auswirkungen von Krieg und Revolution auf die Oase widerspiegelt. Inmitten der ägyptischen Wüste gelegen, nimmt dieses architektonische Juwel einen bedeutenden Platz in der Geschichte ein.

  • Die besten Nationalparks in Ägypten, um die wilde Seite des Landes zu erleben!

    Die besten Nationalparks in Ägypten, um die wilde Seite des Landes zu erleben!

    Es ist allgemein bekannt, dass Ägypten ein warmes Klima und Wüstenlandschaften hat, aber weniger bekannt sind die Nationalparks und Naturschutzgebiete, die mehr als 12 % der gesamten geografischen Fläche des Landes ausmachen. Ägypten hat über 30 Nationalparks, die jeweils eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren beherbergen, von denen einige nur in Ägypten vorkommen. Die Nationalparks sind beliebte Ausflugsziele für die Bewohner der Hauptstadt Kairo, die hier eine Pause vom hektischen Stadtleben einlegen. Die Nationalparks und Wildtierreservate des Landes, die Besucher aus aller Welt anziehen, sind eines der beliebtesten Reiseziele Ägyptens.

  •  Entspannen und relaxen am See im Land der Pyramiden

     Entspannen und relaxen am See im Land der Pyramiden

    Menschen, die Ruhe und Frieden bevorzugen, werden es zweifellos genießen, inmitten der natürlichen Schönheit Ägyptens in der Nähe der Seen Zeit allein zu verbringen. Die ruhigen Wasserwege und das Zwitschern der Vögel geben einem viel Privatsphäre. Es ist ein wunderbarer Ort für Selbstreflexion und Verjüngung, während man die natürliche Pracht genießt.

Ahmed-Schawki-Museum

  • 05 16, 2023

Es handelt sich um ein Museum, das zu Ehren des Dichterfürsten Ahmed Shawky in Kairo, Ägypten, errichtet wurde und sich direkt an der Nilküste befindet. Das Museum beherbergt viele der wertvollen Werke von Ahmed Shawky, denn im Erdgeschoss des Museums befinden sich 332 Bücher sowie zahlreiche handschriftliche Manuskripte seiner Gedichte.

Das Museum beherbergt auch Werke, die dem Sänger und Komponisten Mohamed Abdel-Wahhab zugeschrieben werden, der von Ahmed Shawky in die Kunst eingeführt wurde und Werke von Ahmed Shawky präsentierte.

Das Museum verfügt auch über eine Bibliothek, die Aufnahmen eines lyrischen Vortrags von Abd al-Wahhab in Anwesenheit von Ahmed Shawky enthält. In Anbetracht der herausragenden Stellung seines Besitzers in der Geschichte der arabischen Poesie, sowohl der alten als auch der modernen, baute er nach der Rückkehr von Ahmed Shawky aus dem Exil ein Haus in Gizeh und nannte es "Vine Ben Hani". Im Jahr 1972 erließ der verstorbene Präsident Anwar Sadat ein Dekret, um Karma Ibn Hani in ein Museum umzuwandeln, das den Namen des Dichterfürsten Ahmed Shawky trägt. Es wurde am 17. Juni 1977 eingeweiht und nach seiner Entwicklung und Renovierung sowie der Einrichtung eines Kulturzentrums (Karma Ibn Hani Cultural Center) im Jahr 1996 in seinem neuen Gewand wiedereröffnet.

Das Museum befindet sich in der Villa des Dichters Ahmed Shawky und wurde dem Kulturministerium angegliedert. Es besteht aus (11 Räumen auf zwei Etagen). ) Das Museum überblickt die Nil-Corniche in Gizeh und hat eine Fläche von 1433 Quadratmetern. Im Garten des Museums befindet sich eine große Bronzestatue des Dichters, die von dem ägyptischen Künstler Gamal El-Sigini geschaffen wurde und am fünfzigsten Todestag des großen Dichters enthüllt wurde. Bestände des Museums:

Das Museum beherbergt eine Sammlung von schätzungsweise 1.153 Stücken, die Möbel, Gemälde, Antiquitäten und Fotografien, Medaillen und Ehrenkleidung des Dichterfürsten sowie einige Geschenke und Dokumente umfasst, die ihm anlässlich seiner Krönung zum Dichterfürsten überreicht wurden. So wollte er ein Haus mit andalusischer Architektur bauen, das von Gärten mit Bäumen und Blumen auf allen Seiten umgeben ist, weit weg von den Menschenmassen der Stadt Kairo. Shawqi lebte zuvor mit seiner Familie im Viertel Mataria.

Dort wuchs er auf und verbrachte die ersten Jahre seiner Jugend im Palast seines Vaters, und er bewunderte den abbasidischen Dichter Abi Al-Hassan bin Hani', der den Spitznamen Abi Nawas trug, weshalb das Haus nach ihm benannt wurde.

 Das Museum verfügt über einen großen Garten, in dessen Mitte eine Bronzestatue des Dichterfürsten steht, die von dem bekannten ägyptischen Bildhauer Gamal El-Segini anlässlich seines fünfzigsten Todestages im Jahr 1972 geschaffen wurde. Zuvor, im Jahr 1962, hatte die italienische Regierung den Entwurf einer Statue von Ahmed Shawky angekündigt, die im Garten der Villa Borghese, einem der berühmtesten italienischen Gärten der Hauptstadt, aufgestellt wurde.

Bei der Einweihung und Aufstellung der Statue waren die damaligen Kulturminister Ägyptens und Italiens sowie der Bürgermeister von Rom anwesend. Die Manuskripte der Lieder Das Museum besteht aus zwei Etagen, und im Erdgeschoss befindet sich

die Shawqi-Bibliothek, die Tausende von seltenen Büchern aus allen Bereichen des literarischen, wissenschaftlichen und intellektuellen Wissens enthält, sowie die Originalentwürfe für Gedichte. Auch die poetischen Stücke wurden vom Dichterfürsten geschrieben, ebenso wie die Manuskripte von Liedern in seiner Handschrift, die von dem Künstler Mohamed Abdel Wahhab gesungen wurden. Vor der Bibliothek befindet sich ein spezieller Raum, in dem geraucht werden kann, danach folgt der Speisesaal, der für die Museumsbesucher ebenfalls als Bibliothek dient.

Es gibt auch eine Audiothek, in der eine Reihe alter Melodien und Lieder aufgenommen wurden. Links vom Eingang befindet sich der Empfangssaal, in dem sich ein vergoldeter Salon befindet. Die Gestaltung der Wände und der Decke ist im islamischen Baustil gehalten. Über die Treppe gelangt man in den zweiten Stock, dessen Eingang mit einer von einem italienischen Bildhauer geschaffenen Shawqi-Statue beginnt, auf deren Sockel sich eine Gedenktafel aus Marmor befindet, die an den Jahrestag der Ernennung Ahmed Shawkys zum Emir der arabischen Dichter im Jahr 1927 erinnert.

Auf dieser Etage befinden sich die Privaträume der Familie des Emirs der Dichter, darunter sein Schlafzimmer, das noch immer seine Form und seinen besonderen Charakter bewahrt hat, da seine Wände mit Tapeten bedeckt sind, die denen aus der Zeit von Shawqi entsprechen, während das Bett aus Kupfer mit einem oberen Rahmen und einem Moskitonetz besteht und seine Säulen ebenfalls aus Kupfer gefertigt sind.

Neben diesem Zimmer befindet sich das Schlafzimmer seiner Frau, Khadija Hanim Shaheen, und dann sein Arbeitszimmer, das sich durch seine luxuriösen, französisch anmutenden Möbel auszeichnet. Daneben befindet sich ein Raum für Orden, Medaillen und Ehrenurkunden, die Shawky im Laufe seines Lebens erhalten hat, und er enthält ein besonderes Fenster, in dem der Ehrenanzug des Dichterfürsten zu sehen ist.

Bei besonderen Anlässen ist er schwarz und auf der Brust mit Goldfäden verziert. Daneben gibt es einen Raum mit einigen seiner Manuskripte, eine Sammlung seltener plastischer Gemälde und Artefakte sowie die Privaträume seiner Kinder. Das Museum ist nach den Worten des Dichters Ahmed Antar Mustafa ein bedeutendes architektonisches Meisterwerk und auch ein literarisches Meisterwerk.

Denn es verkörpert den Lebensweg des bedeutendsten Dichters in der Geschichte des modernen arabischen Volkes, Ahmed Shawqi. Shawky wählte jedes Detail aus, sogar die Farbe des Anstrichs, den er weiß haben wollte, ebenso wie die Bäume, die in dem Garten gepflanzt wurden, in dem es sich befindet, sowie die Bibliothek und die Bücher darin, und es gibt seltene Aufnahmen im Museum, die Shawky und Muhammad Abdel-Wahhab miteinander verbinden, als er Lieder komponierte, die er für ihn schrieb, Es gibt die so genannte "Audio-Bibliothek", die sich im Erdgeschoss befindet. Mostafa ist der Meinung, dass ein Besuch des Museums sehr nützlich ist, insbesondere für Kultur- und Kunstliebhaber, da das Museum Teil der Geschichte der zeitgenössischen ägyptischen Kultur ist.
 Es gibt einen wirklich tollen Ort namens "The Hanging Church", an dem man eine Menge Spaß bei verschiedenen Aktivitäten haben kann.

Tags:
Auf sozialen Medien teilen:

Ägypten-Touren FAQ

Lesen Sie Top Ägypten-Touren FAQs

Im Ahmed-Schawki-Museum können Sie das Leben eines der großen ägyptischen Dichter bewundern und sehen, wie und wo er lebte. Sie können seine Bibliothek, sein freies Haus von innen sehen, usw.

;

Cairo Top Tours Partner

Besuchen Sie unsere Partner

EgyptAir
Fairmont
Sonesta
the oberoi