Die französische Expedition in Ägypten



Vor dem französischen Feldzug gegen Ägypten legte der französische Konsul Charles Majalon am 9. Februar 1798 seiner Regierung seinen Bericht vor, in dem er auf die Notwendigkeit der Besetzung Ägyptens hinwies und die Bedeutung der Beschlagnahme der ägyptischen Produkte und des ägyptischen Handels durch sein Land unter Beweis stellte und die Vorteile aufzuzählen, die Frankreich von hinten erwarten wird.


Sind Sie vollständig geimpft? Dann müssen Sie bei Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen von Kairo keinen PCR-Test vorlegen, um einen einmaligen Urlaub im Land der Pharaonen zu genießen.

Ägypten regierte unter der Herrschaft der Osmanen, der Soldaten und der Mamluken etwa drei Jahrhunderte lang, in denen es unter den Arten von Ungerechtigkeit und Misswirtschaft litt, die seinen Handel schwächten und es vom Rest der Welt isolierten. Viele der französischen und englischen Gemeinschaft lebten zu dieser Zeit in Ägypten, aber die Ägypter profitierten nicht von ihrem Aufenthalt unter ihnen, sondern schauten sie mit einem Auge der Verachtung und des Hasses an und dachten, dass ihre Länder immer noch auf der Schwäche waren, die sie hatten hatte während der Kreuzzüge von ihnen gehört, und diese Zeit hatte sich geändert, und dass sie Europa verändert hatten, ist so mächtig und kenntnisreich geworden, dass die Kampfkünste so mächtig geworden sind, dass sie nur mit ihren Idealen konfrontiert werden können.

Ende des Jahres (1212 n. Chr. / 1798 n. Chr.) Abstrahierte dieser "Napoleon" eine Kampagne gegen Ägypten, und er besaß sie, und das Land ist seitdem in eine Phase eingetreten, deren Initiierung als das Prinzip seiner modernen Geschichte angesehen wird. Ja, die Franzosen blieben nicht länger als drei Jahre in Ägypten, aber ihre Eroberung war die erste Episode einer Reihe von Unfällen. Europa spielte seine wichtigste Rolle und seine Konsequenz führte zu dem sozialen und politischen Zentrum, das Ägypten jetzt hat besetzt.

Die wichtigsten Gründe, die Napoleon zu dieser Kampagne veranlassten, und die französische Regierung waren davon überzeugt: Erstens sein Wunsch, den Einfluss Frankreichs auf das Mittelmeer und das damit verbundene Niltal zu erhöhen, aufgrund der vielen Vorteile, die Frankreich bereichert aus vielen fernen Kolonien, und für sein großes Geschäft stehen. Zweitens: Den Briten den Weg ebnen, sie zu erobern, indem sie sie aus Indien vertreiben und von den Franzosen übernehmen, denn Ägypten ist der Schlüssel zum Weg in diese Länder. Tatsächlich hatte Napoleon mit seiner Familie große Ambitionen im Osten, und er war bestrebt, auf die gleiche Weise zu kommen, wie es Alexander der Große vor ihn gebracht hatte.

Wenn Sie planen, Ägypten zu besuchen, sollten Sie unseren ausführlichen Ägypten-Reiseführer lesen, da dies eine einzigartige Erfahrung während der Ägypten-Touren ist, die mit anderen Aktivitäten in Ägypten nicht vergleichbar ist. Sie können eine der klassischen Touren in Ägypten genießen, die alle Reisenden während der Weihnachtstouren in Ägypten oder bei Ostertouren in Ägypten bei bestem Wetter auf dem Nil fahren möchten. Da wir die meisten Tagesausflüge nach Kairo, Luxor-Tagestouren und Assuan-Ausflüge abdecken, ist unser Abschnitt mit Reiseinformationen hilfreich, bevor Sie mit Ägyptens besten Touren für diejenigen fortfahren, die Kultur, Geschichte Ägyptens und luxuriöse Unterkünfte auf dem Nil suchen Senke.