Natürliche Wasserquellen in Ägypten



Die Anzahl der natürlichen Quellen in Ägypten beträgt 1450 Quellen und Brunnen, die in ganz Ägypten verteilt sind. Einige davon befinden sich in der westlichen Wüste in den Oasen Dakhla und Bahariya, andere in Kairo wie Ain Al-Sira und Einige von ihnen befinden sich in der östlichen Wüste, andere im Sinai wie Bäder. Die Augen von Pharao und Moussa gehören zu den Merkmalen des medizinischen Tourismus in Ägypten.


Sind Sie vollständig geimpft? Dann müssen Sie bei Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen von Kairo keinen PCR-Test vorlegen, um einen einmaligen Urlaub im Land der Pharaonen zu genießen.

Ägypten ist bekannt für seine Städte, Mineral- und Schwefelwasser, trockenes, feuchtigkeitsfreies Wetter und seinen Boden aus Sand und Schlick, der zur Behandlung zahlreicher Krankheiten geeignet ist, insbesondere für Haut und alle Krankheiten, die durch Entzündungen und Schmerzen in Gelenken, Muskeln, oder fibröses Gewebe, insbesondere rheumatoide Arthritis. Und die Vielzahl seiner Strände einschließlich des Wassers seiner Meere aufgrund seiner charakteristischen natürlichen Eigenschaften. Viele Schwefel- und Mineralaugen sind in Ägypten verbreitet.

Dieses natürliche Wasser enthält auch mehrere Mineralsalze und einige Mineralien von therapeutischem Wert wie Natriumcarbonat und unterschiedliche Anteile einiger Metallelemente. Es ist wie Magnesium und Eisen und zeichnet sich durch Tiefe, Amplitude und Temperatur zwischen 30 und 70 Grad Celsius aus. Laboranalysen haben gezeigt, dass der Anteil des Salzgehalts in diesen natürlichen Wasserressourcen für den Krankenhausaufenthalt zusätzlich zur Verfügbarkeit von Schlick im Boden dieser Schwefelwasserquellen mit seinen therapeutischen Eigenschaften, die viele Knochenerkrankungen, Erkrankungen des Verdauungssystems und der Atemwege heilen, vorhanden ist System, Hautkrankheiten usw. Es wurde auch nachgewiesen, dass es bei der Behandlung von Arthritis-Patienten durch Vergraben im Sand sehr vorteilhaft ist. Es wurde in den letzten Jahren im Rahmen einer strengen wissenschaftlichen Kontrolle der Qualitäts- und Standardspezifikationen durchlaufen und wirtschaftlich produziert.

Darüber hinaus hat die Forschung bestätigt, dass das Wasser des Roten Meeres mit seinem chemischen Gehalt und dem Vorhandensein von Korallenriffen dazu beiträgt, sich von Psoriasis zu erholen. Daher gibt es viele touristische Gebiete, die den Vorteil medizinischer Reisen in Ägypten genießen Gebiete von altem historischem Ruhm wie Helwan, Ain Al-Sirah, Al Ain Al Sokhna, Hurghada, Fayoum, die Oasenregion und Siwa Das Neue Tal, Assuan, Sinai und schließlich die Stadt Safaga, die am Ufer liegt des Roten Meeres, südlich von Hurghada, das alle Elemente des medizinischen Tourismus enthält, die Sie über ägyptische Reisepakete besuchen, und dessen Ruhm darin besteht, dass schwarzer Sand die Fähigkeit besitzt, einige Hautpatienten loszuwerden, und der bekannteste ist Psoriasis.

Die Anzahl der natürlichen Augen in Ägypten beträgt 1450 Augen, Brunnen und Brunnen, die sich in ganz Ägypten im Osten und Westen ausbreiten. Einige davon werden in der westlichen Wüste durch das Betreten von Oasen und Meeresoasen gefunden, einschließlich der in Kairo gefundenen Augen wie der Helwan-Augengruppe und Ain Sirah, von denen einige in der östlichen Wüste liegen, einige im Sinai, wie die Pharaoquelle und die Moseswasserquelle, gehören zu den Merkmalen des medizinischen Tourismus in Ägypten.

Es gibt viele natürliche Wasserquellen, die sich in ganz Ägypten ausbreiten. Die wichtigste davon ist die Siwa-Oase, die etwa 300 km westlich von Marsa Matrouh liegt. Es nimmt die Spitzenposition unter den optimalen Orten für medizinischen Tourismus und natürliche Krankenhausaufenthalte in Ägypten ein und zeichnet sich durch charmante poetische Ruhe, Luftreinheit und die Reinheit des Himmels, die milde Temperatur, die mit Cairo Top Tours bei Buchung Ägyptens besucht werden kann Tagestouren.