Christentum in Ägypten | Geschichte des koptischen Christentums in Ägypten



Ägypten ist eines der ersten Länder, das die Botschaft des Evangeliums predigt, und zuvor kam der Herr Jesus Christus als Kind mit seiner Mutter und seinem Stiefvater Joseph an, als der Engel des Herrn ihnen befahl, nach Ägypten zu gehen, weil der König beabsichtigte, das Evangelium zu töten Kind Jesus (Matthäus 2: 13-15). Die Botschaft des Evangeliums kam mit dem Apostel Markus nach Ägypten, der eines der vier Evangelien schrieb.


Sind Sie vollständig geimpft? Dann müssen Sie bei Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen von Kairo keinen PCR-Test vorlegen, um einen einmaligen Urlaub im Land der Pharaonen zu genießen.

Das Christentum ist die zweitgrößte Religion in Ägypten, und seine Anhänger machen etwa 18% der ägyptischen Bevölkerung aus. Ägyptische Christen werden oft als koptisch bezeichnet, und mehr als 95% der ägyptischen Christen gehören der koptisch-orthodoxen Kirche an, einer der ostorthodoxen Kirchen, und sind die größte christliche Gemeinde im Nahen Osten. Die koptisch-orthodoxe Kirche nimmt als ägyptische Nationalkirche eine wichtige Stellung ein. Es wurde im ersten Jahrhundert von Markus dem Apostel gegründet.

Es ging in Ägypten nach der islamischen Eroberung Ägyptens weiter. Die Kopten in Ägypten entwickelten eine ausgeprägte ethnische Identität, die ihre Ziele ermöglichte und sie im Laufe der Geschichte verfolgte, da die Koptiker in verschiedenen Epochen, in der Geschichte und in der Gegenwart unter religiöser Verfolgung litten.

Vor der islamischen Eroberung verurteilten die meisten Ägypter das Christentum, und eine kleine Minderheit von ihnen waren Juden. 639 n. Chr. Führte Amr ibn al-Aas während der Regierungszeit des Kalifen Omar ibn al-Khattab eine islamische Armee, die aus der Levante stammte und die östlichen Römer in Ägypten besiegen und 641 n. Chr. Besetzen konnte, und gründete die Stadt von Fustat und wurde ein mit dem Kalifat verbundener islamischer Staat und eine Basis für den Start islamischer Eroberungen in Nordafrika.

Zu den bekanntesten archäologischen Kirchen in Ägypten, die Touristen während der Top-Touren im Großraum Kairo am liebsten besuchen, gehört die Hängende Kirche, die als koptisch-orthodoxe Kirche im Viertel Misr al-Qadima in der Nähe der Amr ibn al-As-Moschee gilt. Ben Ezra Synagoge und die St. George Kirche neben der Festung von Babylon.

Sie können unsere geführten Sightseeing-Touren durch Kairo zum Ägyptischen Museum, zum koptischen und islamischen Kairo oder zur koptischen und islamischen Kairo-Tour von Kairo aus oder besuchen
Wenn Sie nicht genug Zeit haben, um in Ägypten zu bleiben, und einen Aufenthalt in Kairo haben, können Sie vom Flughafen aus koptische Kairo-Touren unternehmen

Wenn Sie planen, Ägypten zu besuchen, sollten Sie unseren ausführlichen Ägypten-Reiseführer lesen, da dies eine einzigartige Erfahrung während der Ägypten-Touren ist, die mit anderen Aktivitäten in Ägypten nicht vergleichbar ist. Sie können eine der klassischen Touren in Ägypten genießen, die alle Reisenden während der Weihnachtstouren in Ägypten oder bei Ostertouren in Ägypten bei bestem Wetter auf dem Nil fahren möchten. Da wir die meisten Tagesausflüge nach Kairo, Luxor-Tagestouren und Assuan-Ausflüge abdecken, ist unser Abschnitt mit Reiseinformationen hilfreich, bevor Sie mit Ägyptens besten Touren für diejenigen fortfahren, die Kultur, Geschichte Ägyptens und luxuriöse Unterkünfte auf dem Nil suchen Senke.